WETTEN, DASS IHRE Intralogistik noch Effizienter gestaltet werden kann?

intralogistik mit KIS.ME

die einfache lösung zur digitalisierung ihrer logistik

„Mit KIS.ME kann man Optimierungen in der Produktion und Intralogistik auf einfachste Art umsetzen, um so Zeit und Geld sparen.“
- Simon Wetzel, Head of Lean Management RAFI
Intralogistik Automatisierung und Digitalisierung vorantreiben mit KIS.ME
Die Aufgabe

Gesucht: Messbarkeit der Effizienz der Intralogistik

In Produktionsunternehmen ist es sehr wichtig, dass die Intralogistik effizient arbeitet und die Produktion bedarfsgerecht mit Material versorgt sowie Fertigware in der Produktion abholt. Mit einem guten Logistikservice wird teure Produktionsfläche gespart und bietet somit Raum für Wachstum. Wichtig ist nicht nur, dass die Produktion optimal bedient wird, sondern auch die Intralogistik effizient eingesetzt wird. Dies gilt speziell in abgelegenen Produktionseinheiten, die aber trotzdem regelmäßig angelaufen werden müssen. Ähnlich verhält es sich mit Abfallstationen, die On-demand gelehrt werden sollten. Transporteure sollen solche Stationen nur dann anlaufen, wenn dort tatsächlicher Bedarf vorhanden ist.

 

Eine übersichtliche und zentrale Darstellung des Shopfloors mit einer aktuellen Anzeige der Jobs bzw. den Anforderungen aus der Produktion für die Intralogistik ist hier sehr hilfreich. Hierfür ist eine einfache Transportanforderung aus der Produktion an die Intralogistik von großem Vorteil. Es gilt unnötige Telefonate als auch zeitaufwendige Emails zu vermeiden. Eine Messbarkeit der Effizienz der Intralogistik ist der erste wichtige Schritt für eine bedarfsgerechte und an die Bedürfnisse der internen Kunden ausgerichtete operative Intralogistik.

Die Lösung

Optimierte Intralogistik – SMART, DIGITAL UND EINFACH MIT KIS.ME

Ein oder mehrere Shopfloor-Boards lassen sich einfach über die Softwareplattform KIS.MANAGER einrichten und auf beliebigen Geräten mit Webbrowsern anzeigen. Dies reicht vom großen Übersichtsmonitor direkt in der Zentrale der Intralogistik, bis hin zum PC vom Logistikleiter. Auch mobile Zugriffe sind aufgrund der Browseranwendung sehr einfach möglich.

Über die Übersicht der Gebäudestruktur mit den Abgangsbahnhöfen werden die anfallenden Jobs immer und überall sichtbar.

Für die grafische Darstellung von Intralogistikkennzahlen stehen auch verschiedene grafische Elemente wie Bargrafen oder Kreisdiagramme zur Verfügung, die nach Wunsch selbstständig definiert und parametriert werden können. So kann man die Effizienz der Intralogistik einfach darstellen und messen, um damit bedarfsgerecht das notwendige Personal einzuteilen.

Die Anforderung der Logistikdienstleistung erfolgt über den Einsatz von KIS.ME Geräte. Hier kann über die KIS.BOX mit einem einfachen Tastendruck die Logistik angefordert werden. Durch die WLAN fähigen Geräte funktioniert dies auch Hallen- bzw. Werksübergreifend. Auch ist es möglich über integrierte digitale Eingänge in Kombination mit einer Lichtschranke oder anderen Sensoren den Logistikruf automatisiert auszuführen. So wird die Intralogistik immer dann angefordert, sobald eine notwendige Menge Fertigprodukte zur Abholung bereitsteht.  Die Transporteure werden gezielt auch an Orte geschickt, die vielleicht nicht einsehbar sind oder nicht an den Hauptwegen liegen. Dadurch spart man enorme Wegstrecken ein.

Zusätzlich können Logistikanforderung mit der WLAN fähigen Leuchte KIS.LIGHT von weitem gesehen werden. So funktioniert die Anforderung und Steuerung der Transporteure auch ohne großes Shopfloor-Board. Die Leuchten selber kann man flexibel an gut einsehbaren Stellen platzieren. Hierbei hilft ein gutes Sortiment an verschiedenen Montagesystemen. Die WLAN-Anbindung erfolgt über das „Gästenetzwerk“ (VLAN / DMZ), das ohne IT-Zusatzinvestition in der Regel verfügbar ist. Mit dem Vorteil, dass das Produktionsnetzwerk nicht beeinflusst werden kann.

KIS.ME hilft, einen dynamischen Milkrun zu realisieren. Dies spart in der Folge Wegstrecken und reduziert die Logistik-Taktzeiten auf das Optimale. Dies ist auch eine Möglichkeit um moderne Logistikkonzepte umzusetzen.

 

Somit spart man Zeit und viele Kilometer der Transporteure. Und gleichzeitig erhöht man die interne Kundenzufriedenheit.

Video: Mit KIS.ME ihre logistik optimieren

Anwendungsbeispiel: KIS.ME in der Intralogistik

Der Effekt

Höhere Kundenzufriedenheit trifft auf Reduktion von Lagerflächen

Durch KIS.ME können Sie die Versorgungsfrequenz der Produktion bei gleichem Personaleinsatz erhöhen, durch die Konzentration auf Hauptversorgungsrouten. Dies bringt eine höhere Kundenzufriedenheit und die Reduktion von Lagerflächen in der Produktion.

 

Bei der Konzentration auf Hauptversorgungsrouten bei gleichbleibender Versorgungsfrequenz können zum einen die Gesamtwegstrecken der Transporteure reduziert werden, als auch bis zu 10% an Effizienzsteigerung erreicht werden. Diese zusätzliche Zeit kann dann für Alternativaufgaben oder die Skalierung bei steigender Einlastung ohne Personalaufstockung genutzt werden. Die Reduktion der Gesamtwegstrecken pro Transporteur kann bis zu 5 km pro Tag sinken, was einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheitssituation der Mitarbeiter hat.

Praxisbeispiel im Detail

Ein Praxisbeispiel der Optimierung einer Intralogistik im Produktionsunternehmen mit KIS.ME

Fall 1: weniger Laufwege
Ohne KIS.ME
Milkrun Durchlauf pro Tag
20
Milkrun Strecke pro Tag
13 - 15 km
Fall 2: mit 10% Effizienzgewinn
Arbeitsstunden p.a. pro MA
1.500 Stunden
Produktionsschichten
3
Anzahl Milkrun
2
Gesamtzeitaufwand
9.000 Stunden
Stundensatz
50 €
Personalkosten p.a.
450.000 €
_
Mit KIS.ME
Milkrun Durchlauf pro Tag
20
Milkrun Strecke pro Tag
8 - 10 km
_
Einsparung mit KIS.ME
Reduktion der Laufwege der Transporteure = Effizienzgewinn: Alternativaufgaben, Alternativtransporte, Skalierung bei steigender Einlastung möglich, Gesundheitsaspekt
10%
Gesamtzeiteinsparung p.a.
900 Stunden
Personalkosteneinsparung p.a.
45.000 €

Kosteneinsparung: ca. 45.000 € pro Jahr

Investition für KIS.ME
Beschaffungskosten KIS.BOX pro Gerät
199 €
Anzahl Geräte
20
Gesamtinvestition
3.980 €
Laufende Gebühren
Kosten pro Device
5 € pro Monat
Betriebskosten pro Jahr
2.988 € pro Jahr
KIS.MANAGER Lizenz M
149 € pro Monat

Return on Invest (ROI) = 2 Monate!

Finden Sie eines der Beispiele in Ihrer Logistik wieder?

Mit einfachen Maßnahmen und sehr geringem Invest können hier erhebliche Verbesserungen vorgenommen werden.
Mit KIS.ME einfach digitalisieren und optimieren, überall dort, wo Menschen arbeiten – auch an entlegenen Produktionsorten oder Handarbeitsplätzen.